News

Unmittelbar nach seinem Sieg bei den Herren-Verbandsmeisterschaften startete der erst 18-jährige Brauweiler TTC-Spieler bei den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften im TVN Tennis-Leistungszentrum in Essen.

Tim, Nr. 5 der Setzliste, setzte sich in der ersten Runde mit einem 6:3 6:4 souverän gegen Julian Müller vom TUS Neukirchen durch und spielte in der Runde der letzten 16 gegen Jan-Sören Hein von der Eintracht Frankfurt. Nach einem spannenden ersten Satz, der zugunsten von Tim ausging (7:5) ließ er im zweiten Satz nichts mehr anbrennen und sicherte sich mit einem 6:3 den Einzug in die Runde der besten acht Spieler.

Doch leider wurde die Siegesserie von 12 Siegen in Folge aus den vergangenen Turnieren im Viertelfinale von Niklas Schell (Wiesbadener THC) unterbrochen. Tim konnte nicht an die herausragenden Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und musste sich mit einem 3:6 4:6 geschlagen geben.

Im Doppel erreichte Tim mit seinem Partner Patrick Fleischhauer (TC Olympia Lorsch) das Halbfinale.

Bei den diesjährigen Tennis-Verbandsmeisterschaften der Erwachsenen sicherte sich das erst 18-Jährige Brauweiler TTC-Tennistalent Tim Seibert in der „Königsklasse“ den Titel. Der aktuelle U18 Titelträger, Winter wie Sommer, trägt somit seinen ersten Aktiven-Verbandstitel in den Abteiort.

Seibert (derzeit DTB Herren Ranking 116), der hoch motiviert in dieses Turnier startete, hatte kein leichtes Los erwischt. Im Laufe des Turnieres schaltet er die an Position eins, zwei und fünf gesetzten Spieler aus. Direkt im ersten Spiel hatte er mit dem Rot Weiß Köln Spieler und 2,05m Hünen Yannick Born (DTB 331) ein packendes Duell. Doch der Abiturient vom Abteigymnasium behielt beim 7:6/7:6 die Nerven und zog in die nächste Runde ein.

Der deutliche Sieg gegen Marcel Hornung (Blau Weiß Aachen, DTB 327) 6:1 und 6:0 und das mit 6:4/6:3 gewonnen Match gegen den 12 Jahre älteren und erfahrenen Mike Döring vom TTC Troisdorf ( DTB 172) legten die Grundsteine für den Einzug in das Halbfinale, wo Seibert auf den Topgesetzten und Vorjahresfinalisten Christian Hansen (DTB 59) vom Marienburger SC traf. Während Seibert beim German Master im Sommer noch das Nachsehen hatte nutzte er dieses Mal seine Chance und lieferte sich mit Hansen ein äußerst packendes Duell mit zahlreichen rasanten Ralleys. Nach einem 3:6 Rückstand gewann der angriffslustige Brauweiler Spieler den zweiten Satz mit 6:3. Der Champion Tie Break musste die Entscheidung bringen. Mit seinem Aufschlag als Waffe und seiner offensiven Spielweise entschied der nervenstark aufspielende Seibert den Champion Tie Break 12:10 für sich, nachdem er beim Stand von 8:9 bereits einen Matchball abwehren musste.

Vor zahlreichen Brauweiler Fans und Freunden spielte Tim Seibert am Sonntag im Finale gegen den an zwei gesetzten Nicolas Walterscheid-Tukic (DTB 79) ebenfalls vom Marienburger SC. Seibert ließ im gesamten Spielverlauf nicht daran zweifeln, dass er den Sieg mit nach Hause nehmen wollte. Sein druckvolles und schnelles Spiel sicherte sich seinen ersten Herrenverbandsmeistertitel mit einem 6:3/6:3 Sieg.

Mit diesem Titel im Rücken und der guten Vorbereitung durch den Verbandstrainer Alexander Flock kann Tim, der in der deutschen Rangliste der 18-Jährigen an Nummer 10 gerankt ist,  in der kommenden Woche zuversichtlich bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Essen an den Start gehen. Hier ist er an Position 7 gesetzt. 

Kurz nach diesem Titelgewinn sicherte sich mit Tim Smicek ein  weiterer Brauweiler Spieler den Verbandstitel bei den Herren 30. Ohne Satzverlust spielte sich der an Position 1 gesetzte Smicek durch das Turnier, wo er im Finale auf den Rot Weiß Köln Spieler Thomas Olschewski traf und den er mit 6:3/7:6 Sieg bezwingen konnte.

Tim Seibert Verbandsmeisterschaften Herren 2017 3

Das "vorläufige amtliche Endergebnis"des Netzrollers 2017 steht fest.

Hier gehts zur Rangliste 

Erfreulich war wieder einmal (neben den Damen), daß die Doppel recht gut über die Bühne gegangen sind. Dagegen ist bei den Herren noch gaaaanz viel Luft nach oben!
Dieses Jahr hat's einige Mißverständnisse wegen der Doppel gegeben, und manche wünschen einen langen Satz (bis 10) anstelle der bisherigen 2 Sätze (bis 6).
Das und weitere Änderungswünsche würde ich gerne mit Euch beim Abschlußtreffen am Dienstag, dem 28.11.17 ab 19:30 im Lieblingsplatz mit Euch diskutieren. Bitte gebt mir Bescheid, ob Ihr kommt! Eure Anmeldung für den Netzroller 2018 könnt Ihr dann auch gleich loswerden.

Viele Grüße, Wolfgang

Die  Junioren gewannen souverän den TVM Pokalwettbewerb ohne Spitzenspieler Tim Seibert. In der ersten Runde besiegten sie

TK Kurhaus Aachen problemlos mit 3:0. Während John Sperle und Moritz Plath im Einzel problemlos durchkamen, mussten Adrian Dernbach und Doppelspezialist Max Randerath bis zum letzten Punkt kämpfen, doch auch sie gewannen knapp mit 7:6,6:4.

Im Finale des  TVM-Jugendcups  wartete dann der Favorit RTHC Leverkusen auf uns, doch auch dies war kein Problem. Mit einem 2:1 Sieg über Leverkusen holten sich die Jungs den historischen Sieg beim TVM-Jugendcup. Während Adrian und Max sich im Doppel knapp geschlagen geben mussten, holten John und Moritz mit überragenden Tennis  sehr souverän die Einzelsiege.

Auch die Knaben waren sehr erfolgreich, nach dem sie Kurhaus Aachen im Halbfinale nach hartumkämpften Matches 2:1 besiegten, unterlagen sie im Finale ganz knapp Lese GW Köln mit 1:2.

Für die Knaben spielten Ben König, Tom Varzandeh, Alexander Braun, Tom Winkelius, Ole Verhall und Deniz Töremies.

Wir gratulieren unseren Nachwuchsspielern zu diesen tollen Erfolgen

TVM Jugendcup 2017

Drei Spieler des TTC Brauweiler - Alexander Braun, Magnus Jansen und John Sperle - nehmen mit ihrer Schulmannschaft (Norbert Gymnasium Knechtsteden) vom 18. bis 20. September am Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin teil.

Daumen drücken!

Olympia2017.jpg

Am vergangenen Wochenende spielten die Tennis-Junioren-Oberligameister U18 der Verbände Westfalen (TC Iserlohn), Niederrhein (TC Kaiserswerth) und Mittelrhein (TTC Brauweiler und Vizemeister Rot Weiß Köln) auf der Anlage des TTC Brauweiler um die NRW Meisterschaft 2017.

Nach spannenden Halbfinalspielen am Samstag zwischen RW Köln und TC Kaiserswerth (Endstand 5:0) und zwischen TTC Brauweiler und TC Iserlohn (Endstand 4:2) kam es am Sonntag erstmalig bei NRW Mannschaftsmeisterschaften U18 zum TVM-Finale zwischen RW Köln und TTC Brauweiler.

Nach den Einzeln stand es 3:1 für RW Köln, lediglich Tim Seibert konnte aus Brauweiler Sicht sein Match gegen Malte Steingass klar gewinnen. Anthony Pero gegen Naow Hazem und Adrian Dernbach gegen Mark Amefule waren chancenlos, Moritz Plath verlor gegen Lennart Richter ganz knapp im Champions Tie-Break (10:5).

Die Doppel mußten die Entscheidung bringen. Hier gewannen A. Pero/M. Plath gegen M. Steingass/M. Amefule das erste Doppel, aber T.Seibert/A. Dernbach verloren das zweite Doppel gegen N. Hazem/L. Richter.

Damit stand es 4:2 für RW Köln und Sie als neuer NRW Mannschaftsmeister U18 für 2017 fest.

Das Spiel um Platz 3 zwischen Iserlohn und Kaiserswerth gewann Iserlohn 4:2

u18 nrwMeisterschaft

Durch die souveräne Meisterschaft Saison in der Mittelrheinischen Oberliga hat sich die Juniorenmannschaft um Spitzenspieler Tim Seibert für die Endrundequalifiziert. Die Halbfinalsspiele sowie das Finale wird auf der Anlage des TTC Brauweiler ausgetragen. Gespielt wird in 4er Mannschaften (4 x Einzel/2 x Doppel).

Termine:

  • Halbfinale: Samstag 16.09, ab 11 Uhr
  • Finale: Sontag 17.09, ab 11 Uhr

Die Gegner:

  • Niederheinmeister TC Kaiserswerth
  • Westfalenmeister TC Iserlohn
  • Mittelrhein-Vizemeister RW Köln

Wir erwarten hochklassiges Tennis und freuen uns über zahlreiche Zuschauer die unsere Mannschaft unterstützen.

Junioren18

oben v. links: Ben König, Adrian Dernbach, Moritz Plath, Anthony Pero, Leo Bauer

unten v. links: John Sperle, Tim Seibert

Der Eins-Gesetzte Marciano Koslowski ist der neue Clubmeister des TTC Brauweiler! Er setzte sich im Finale gegen Neuzugang Thilo Ebensberger mit 6:2 7:6 (8:6) durch. Die Damen-Konkurrenz gewann Bettina Zank gegen Regine Kosel. Die Trostrunden gewann Jörg Mandelartz gegen Christopher Brand.

An alle Mitspielern einen herzlichen Dank und bis nächstes Jahr!

21270791_1979515418955838_2456875745298505124_n.jpg

Liebe Endspielteilnehmer,
herzlichen Glückwunsch zu eurer Finalteilnahme. Die Endspiele werden wie in den letzten Jahren beim HTC SW Bonn (Saalestr. 30, 53127 Bonn) durchgeführt. Am 10.9.17 kommt es zu folgenden Begegnungen:

11.00 Uhr
Verbandspokal Mädchen (U15) HTC SW Bonn – TTC Brauweiler
Bezirkspokal Mädchen (U15) TC Bayer Dormagen – TC Liblar

13.00 Uhr
Verbandspokal Juniorinnen (U18) HTC SW Bonn – TTC Brauweiler
Bezirkspokal Juniorinnen (U18) TC GW Stommeln – TC RW Bliesheim

15.00 Uhr
Verbandspokal Knaben (U15) BW Lechenich – TTC Brauweiler
Bezirkspokal Knaben (U15) TC Kottenforst – TC Bayer Dormagen

17.00 Uhr
Verbandspokal Junioren (U18) TC Bayer Dormagen – TTC Brauweiler
Bezirkspokal Junioren (U18) TC Hersel-Widdig – TC Alfter

Die Begegnungen des Verbandspokals werden bei Regen in der Halle durchgeführt (Teppich, bitte Schuhe mit heller, glatter Sohle mitbringen!).

Die Gewinner des Verbandspokals qualifizieren sich für den TVM-Cup am 23./24.9.2017

Am Samstag, den 17. Juni ist von 12 bis 17 Uhr auf der Anlage des TTC Brauweiler die Wilson Demo Tour!
Ein Wilson Team wird vor Ort über den Tag hinweg mit tollen Aktionen und Produkten für Klein und Groß begeistern!
Testet alle neuen Wilson Produkte und lasst euch von unseren Experten umfassend beraten!
Wir freuen uns auf Euch!

wilsonLogo
   

Förderer  

kreissparkasse neu

logo pretergo

engel neu

voosen neu

giesen neu

trommelschlager neu

logo tennispoint

froehner logo

logo wetec

scholz neu

logo kurtmueller

physiosport neu

achenbach neu

waschbaer

   
© TTC Brauweiler 1948 e.V.